Die Weine

Unsere Qualitätspyramide

Wie international üblich werden auch bei uns die Weine in den Kategorien Ortswein und Riedenwein (österreichisch für „Lagenwein“) abgefüllt.

Alle Weine vergären mit traubeneigenen Naturhefen spontan, verbleiben bis zur optimalen Reife im Stahltank oder Fass und werden ohne jegliche Schönungsmittel in die Flaschen gefüllt. Unsere Naturweine füllen wir nach noch längerer Fasslagerung unfiltriert und ungeschwefelt ab. Sämtliche Weine des Hauses sind seit dem Jahrgang 2009 biologisch und mit dem Jahrgang 2017 auch Demeter-zertifiziert.

Ortswein

Die Ortsweine stammen wie alle Weine unseres Hauses ausschließlich aus selbst bewirtschafteten Weingärten und werden unter der Bezeichnung „Kitzeck-Sausal“ frühestens im Mai nach der Ernte in den Verkauf gebracht. Sie stehen für Sausaler Typizität: Ausdruck des Bodens, klare Sortenaromen, zarte Frucht, Mineralität, feine Säure und lang anhaltend am Gaumen.

Zum Shop

Riedenwein

Unsere Monopolrieden Wilhelmshöhe und Pistor gehören zu den besten und anspruchsvollsten Lagen des Sausals. Im Vordergrund steht das Terroir und mit ihm Boden, Mikroklima und unsere Handschrift. Die Rebsorte ist klar erkennbar, ordnet sich jedoch dem Boden unter, der unabhängig von der jeweiligen Jahrgangstypizität klar zum Ausdruck kommt. Nach mindestens einem Jahr im Fass haben diese Weine ein hohes Alterungspotential.

Zum Shop

Naturwein

Für die Naturweine verwenden wir nur die wertigsten Trauben aus den kargsten Teilen unserer Weingärten – oft nur drei Trauben pro Stock. Für die Linie „natur“ bauen wir die Weine im 600-Liter-Startinfass (altes steirisches Fassmaß) aus, die maischevergorenen Weine im 300-Liter-Halbenfass (ebenfalls ein altes steirisches Gebinde). Nach zwei Jahren werden die Weine unfiltriert und ungeschwefelt gefüllt. Sie präsentieren sich sehr lebendig und mit viel Struktur. Die Rebsorte tritt in den Hintergrund, die Weine sind über lange Zeit stabil in der offenen Flasche und beeindrucken durch ein variantenreiches Aromenspektrum.

Zum Shop

Aperitif

Schon zu Großmutters Zeiten war es im Sausal üblich, ein Glas Wermut gegen allerlei Beschwerden zu trinken, vor allem aber gegen Schwermut. Diese alte Tradition haben wir wieder aufgegriffen, da das Wermutkraut wild an den steilen Südhängen unserer Weingärten wächst. Der zitronig-erfrischende Wermutwein eignet sich hervorragend als Aperitif oder sommerlicher Abenddrink.

Zum Shop